Rasenhof Kirchberg

Rollrasen direkt vom Bauernhof

Rollrasen verlegen

Wenn Sie sich für Rollrasen entschieden haben, dann haben Sie direkt nach dem Verlegen eine wunderbare grüne Rasenfläche, die von Anfang an dicht, robust und Unkraut frei ist. Das Verlegen von Rollrasen ist leicht und fast das ganze Jahr über möglich, jedoch sollte es nicht frieren oder extrem heiß sein.

Messen Sie Ihre Rasenfläche und kalkulieren Sie ca. 5 % mehr ein wegen Verschnitt. Bestellen können Sie bei uns telefonisch oder per Email und wir vereinbaren danach einen Abhol- oder Anlieferungstermin. Ihr neuer Rasen wird frisch am Tag ihrer Verlegung geerntet, somit erhalten Sie die beste Qualität auf kurzem Weg und der Rollrasen wächst sicher an.

Noch vor dem Verlegen sollte die neue Rasenfläche gründlich vorbereitet werden: Als erstes lockern Sie den Boden mit einem Spaten auf oder verwenden eine Bodenfräse um Verdichtungen zu beseitigen und um spätere Staunässe zu vermeiden. Anschließend sollten Steine, Wurzeln und Unkräuter entfernt werden. Im nächsten Schritt wird die Fläche mit einem Rechen/Harke eingeebnet um sie zu begradigen. Dabei sollte schon berücksichtigt werden, dass die Fläche ca. 2 cm unter der Höhe von Wegrändern oder Terrassen liegt, damit nach dem Auslegen des Rollrasens alles bündig liegt. Der Untergrund sollte nun mit einer Walze oder durch Festtrampeln mit kleinen Schritten verdichtet werden. Dieser Arbeitsschritt sollte mehrmals wiederholt werden, bis der Boden beim Begehen nicht mehr absackt. Als nächstes kann unser Starterdünger gestreut werden, um das Anwachsen des Rollrasens zu beschleunigen und um eine optimale Nährstoffversorgung in den nächsten Wochen zu gewährleisten. Kurz vor dem Verlegen sollte die Fläche wieder mit einer Harke aufgeraut werden und letzte Unebenheiten können behoben werden. Zusätzlich sollte der Boden leicht angefeuchtet werden.

Jetzt kann der Rollrasen verlegt werden. Man beginnt in der entferntesten Ecke der Gartenfläche, um das Betreten des frisch verlegten Rollrasens zu vermeiden und am besten an der längsten Seite um möglichst wenig Verschnitt zu erzielen. Die Rasenrollen müssen dicht an dicht gelegt werden und straff gezogen werden damit später keine Lücken entstehen. Es empfiehlt sich die Verlegung im Halbverband und die Rasenrollen können leicht mit einem scharfen Küchenmesser zugeschnitten werden. Nach dem Verlegen wird der Rollrasen vorsichtig mit einer Rasenwalze angedrückt somit erhält der Rollrasen guten Bodenkontakt und kann anwurzeln.

Direkt nach dem Verlegen muss der Rasen mit 10 bis 20 Liter pro m² intensiv bewässert werden. Auch in den nächsten 14 Tagen je nach Witterung sollte der Rasen regelmäßig gewässert werden, denn es ist wichtig dass der Rasen in dieser Zeit immer feucht gehalten wird, aber nicht zu nass. Nach ungefähr 2 Wochen ist der Rollrasen vollständig angewachsen und das Bewässern ist nur noch bei langen sommerlichen Hitzeperioden nötig.

Das erste Mal mähen erfolgt nach ungefähr 10 Tagen wenn der Rasen nicht mehr abhebbar ist und die Grashalme ca. 7 bis 10 cm hoch sind. Dabei ist es wichtig, dass die Messer des Rasenmähers scharf sind und nicht tiefer als 5 cm gemäht wird.

Nach 4-6 Wochen sollte der Rollrasen seine erste Düngergabe erhalten.



Rasenpflege

Die Pflege des Rollrasens benötigt weniger Zeit im Jahr als die Pflege eines gesäten Rasens. Wichtig ist das regelmäßige Mähen, am besten 1 x Mal in der Woche während der Vegetationsphase von März bis Oktober. Dadurch bleibt die Grasnarbe schön dicht und Unkraut hat keine Chance. Die optimale Schnitthöhe beträgt maximal 6 cm, aber nicht niedriger als 4 cm.

Gedüngt wird der Rasen 2 bis 3 Mal nach Bedarf von Mitte März bis Anfang Oktober und dabei sollte auf die gleichmäßige Verteilung geachtet werden. Es empfiehlt sich auch einmal im Frühjahr zu kalken, damit die Nährstoffe optimal aufgenommen werden und es nicht zu einer Versauerung des Bodens kommt.

Die Bewässerung ist nur bei langen sommerlichen Hitzeperioden nötig und dann am besten zweimal in der Woche morgens oder abends 20 bis 25 Liter Wasser pro m².

Das Vertikutieren ist nicht nötig, außer der Rasen ist stark verfilzt oder vermoost. Ansonsten reicht es aus, den Rasen im Frühjahr mit einem Laubrechen zu harken. Dadurch werden abgestorbene Pflanzenteile entfernt, die Grasnarbe wird belüftet und die Bestockung wird angeregt.

Wenn noch Fragen offen sind, beraten wir Sie gerne! Den Dünger können Sie auch bei uns auf dem Hof kaufen. Zusätzlich erhalten Sie eine Jahrespflegeanleitung für den Rasen.


Telefon: 0159/03771652 oder 05603/9489271

Email: info@rasenhof-kirchberg.de